Unnötig verloren

TSV Vietlübbe - SSV Blau-Weiß Dobbertin  4:3 (0:1)

Am 6.Spieltag der Kreisliga Westmecklenburg Ost ging es für unsere Elf nach Vietlübbe. Mit vier Siegen und der maximalen Punkteausbeute war unser SSV gestartet und so wollte man nun den nächsten Sieg einfahren.
Nach zuletzt spielerisch mageren Auftritten sollte ein neues System und einige Umstellungen das blau-weiße Spiel beleben. Ein Plan der leider nicht aufging.
Im Tor Tim Westphal, davor die Viererkette mit Kevin Erdmann und David Schack im Zentrum, Henry Borchert und Kapitän Enrico Gall als Aussenverteidiger. Im Mittelfeld David Heß auf der 6, Danilo Gall und Michael Müller im Zentrum, auf den Aussenbahnen Thomas Rockenbuch und Sebastian Frädrich, im Angriff Nico Blank.
Unsere Elf beginnt furios, macht Druck über die Flügel, die Gastgeber zunächst überfordert. Bereits in der 3. Spielminute das 1:0 für Dobbertin, Thomas Rockenbuch mit weitem Einwurf auf den langen Pfosten, Danilo Gall völlig allein gelassen, nickt das Leder mit dem Kopf in die Maschen, ein toller Beginn!
Blau-Weiß weiter druckvoll, Sebastian Frädrich mit schöner Flanke von rechts, der Kopfball von Nico Blank verfehlt knapp. Vietlübbe kommt vereinzelt zu Chancen aus der Distanz, die Tim Westphal pariert. Die Gastgeber versuchen es immer wieder mit langen Bällen auf ihre einzige Spitze und zeigen, dass sie hier gefährlich sind. Doch zunächst bestimmt unsere Elf das Spiel, Flanke von Enrico Gall, David Heß völlig frei, doch auch sein Kopfball verfehlt das Gehäuse. Direkt eine weitere Möglichkeit, Thomas Rockenbuch legt zurück auf Henry Borchert, doch sein Schuss wird gehalten. Der nächste Angriff wird eingeleitet von Michael Müller, der sich nach überstandener Wadenverletzung topfit präsentierte, doch der Versuch von Danilo Gall leider abgefälscht.
Dann die beste Chance für Dobbertin in Halbzeit eins, Eckball Henry Borchert, der Ball wird verlängert und Thomas Rockenbuch kommt völlig frei an den Ball und kann sich die Ecke aussuchen, knallt den Ball jedoch über das Tor,schade.
So geht es mit 1:0 in die Halbzeit, ein zu knapper Vorsprung, wenn man die vielen Dobbertiner Möglichkeiten bedenkt.
Die zweite Hälfte beginnt verhalten, dann kommt Vietlübbe zum überraschenden Ausgleich. Unsere Mannschaft kurz geschockt, doch nur zehn Minuten später David Heß mit tollem Distanzschuss, der Ball schlägt ein zur erneuten Führung. Nun müsste Dobbertin das Spiel beruhigen, den Ball in den eigenen Reihen halten, stattdessen Vietlübbe mit dem direkten Gegenschlag zum 2:2. Blau-weiß weiterhin mit sehr guten Chancen, der eingewechselte Kristof Bockholdt köpft den Ball an die Querlatte und Thomas Rockenbuch, der ein starkes Spiel machte, bleibt vom Pech verfolgt und verpasst ein weiteres Mal frei vorm Tor. Nils Horn-Petersen kommt für Nico Blank ins Spiel, kann dem Spiel aber keine entscheidenden Impulse geben, seine Verletzung noch immer nicht ausgeheilt. Kevin Erdmann, der zusammen mit David Schack eine gute Innenverteidgung bildete, geht für Johannes Krüger vom Feld.
Das Spiel nun hektisch, immer wieder stoppt Vietlübbe die Angriffe der Gäste durch Foulspiel und auch wenn Schiedsrichter Werner Dietze das Spiel absolut im Griff hat, lässt sich unsere Mannschaft davon aus dem Konzept bringen. In der 82.Minute dann die Führung für Vietlübbe. Tim Westphal zuletzt ein bärenstarker Rückhalt für seine Mannschaft, heute mit gebrauchtem Tag, sieht bei mehreren Gegentoren nicht gut aus. Dobbertin wirft nun alles nach vorn und läuft so in gefährliche Konter, die Gastgeber erhöhen auf 4:2, die Entscheidung. Kapitän Enrico Gall verkürzt kurz vor Schluss noch auf 3:4 per Foulelfmeter, doch dieses Spiel geht leider unnötig verloren. Zu viele vergebene Chanchen und die fehlende Ruhe am Ball in den entscheidenden Phasen des Spiels kosten uns die wichtigen Punkte. Jetzt heißt es, den Blick nach vorn zu richten und es im nächsten Spiel besser zu machen.

 

Marcel Kessler

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SSV Blau-Weiß Dobbertin e.V.