Spät gedreht

SSV Blau-Weiß Dobbertin - TSV Vietlübbe 2:1 (0:1)

Am vorletzten Spieltag empfing unser SSV Blau-Weiß Dobbertin den TSV Vietlübbe im heimischen Park. Im Hinspiel konnte unsere Elf einen 1:2 - Halbzeitrückstand am Ende mit viel Moral und Kampf in einen knappen 3:2 Sieg umwandeln.
An diesem Spieltag hütete erneut Nils Horn-Petersen das Tor der Blau-Weißen, in der Abwehr David Schack, Marcus Grützmacher und Henry Borchert, im Mittelfeld Kristof Bockholdt, Pascal Nüß, Pascal Behnke, Kapitän Enrico Gall, sowie David Gall, im Angriff das Duo Nico Blank und Danilo Gall, auf der Bank zunächst Mohammed Al Bakar und Morteza Ahmadi. An der Seitenlinie heute Michael Müller.
Dobbertin heute in Spiellaune, Torchancen sollte es für die Zuschauer reichlich zu bestaunen geben. Ecke Enrico Gall, Nico Blank mit dem Schuss auf das Tor der Gäste, gehalten. Kurz darauf Freistoß von Danilo Gall, der im letzten Spiel gleich zweimal einen ruhenden Ball im Gehäuse versenken konnte, doch nun fliegt das Leder knapp über das Tor und landet im Fangnetz. Die 11.Minute, Foul an Pascal Nüß, Freistoß Enrico Gall, findet seinen Bruder im Zentrum, doch erneut landet sein Versuch neben dem Tor. Kurz darauf das gesamte Gall-Trio am Angriff beteiligt, kombinieren stark, David Gall mit dem Abschluss, auch er verfehlt, schade! Dann schlagen die Gäste aus Vietlübbe zu, Einwurf, lang in den 16er, die Abwehr verschätzt sich und Vietlübbe kann das 0:1 erzielen.  Dobbertin danach in Schockstarre, muss sich von diesem Spielverlauf erstmal erholen. Erst in der 44.Minute wird unsere Elf wieder gefährlich, Freistoß David Schack auf Pascal Behnke, der den Ball aufs Tor bringen kann, erneut pariert - Halbzeit.
Beide Teams zunächst unverändert, Enrico Gall mit gleich zwei Freistößen, der erste segelt nur wenige Zentimeter am Tor vorbei, der zweite landet bei Danilo Gall, schön verlängert auf den starken Henry Borchert, Kopfball, das wird gefährlich und doch bleibt es beim 0:1 aus Sicht der Hausherren. Nun kommt Morteza Ahmadi für Pascal Behnke ins Spiel, der erneut ein sehr gutes Spiel gemacht hat, sich jedoch bei den fast sommerlichen Temperaturen zu sehr verausgabt hat. Dobbertin weiter im Angriff, Marcus Grützmacher will es nun auch mal versuchen, bleibt aber aus der Distanz ebenso glücklos wie seine Mitspieler. Noch 10.Minuten, David Gall mit einem seiner berüchtigten Sololäufe, nicht aufzuhalten, frei vorm Tor, jetzt aber, das muss es doch sein, der Ball streift den Pfosten, erneut Glück für Vietlübbe. Es scheint heute nicht sein sollen. Nico Blank geht nun vom Feld, hat erneut alles hinein geworfen und viel für seine Mitspieler gearbeitet, für ihn kommt Mo Al Bakar ins Spiel.
Die 90.Minute, das Spiel scheint gelaufen, die Gäste warten auf den Abpfiff, Nils Horn-Petersen mit langem Abschlag, das Spielgerät landet im Strafraum bei Enrico Gall und jetzt bleibt der Käpt'n ganz cool, hebt den Ball über den Torwart, diesmal zappelt nicht das Fangnetz, der Ausgleich! Kein Halten mehr bei Blau-Weiß, dieses verloren geglaubte Spiel kann man tatsächlich noch ausgleichen in der letzten Minute und so einen Punkt retten. Enrico Gall reißt sich vor Freude das Trikot vom Leib, sieht dafür die gelbe Karte, unbegrenzter Jubel in Dobbertin, an den Ball scheint niemand mehr zu denken.
Einzig Michael Müller brüllt lautstark aus seiner Coaching-Zone, will seinen Spielern klar machen, dass dieses Spiel noch nicht zu Ende ist und geht jetzt volles Risiko. Enrico Gall schlüpft schnell zurück in sein Trikot, geht da wirklich noch was? Wiederanstoß, Dobbertin kann den Ball schnell zurück erobern, David Schack auf die Außenbahn zu Kristof Bockholdt, der nun Richtung Strafraumkante stürmt, Flanke ins Zentrum, abgewehrt, da war die Hand eines Verteidigers im Spiel und Schiedsrichter Maik Hartmann bleibt nur der Pfiff, Elfmeter. Enrico Gall schreitet zum Punkt, legt sich das Leder zurecht, ein kurzer Anlauf, links unten, den Torwart verladen und es steht 2:1 für unsere Elf, unglaublich! Ein furioses Finale mit glücklichem Ausgang für Dobbertin, doch diese drei Punkte sind nicht unverdient. Am letzten Spieltag geht es für unsere Jungs nun nach Lübz. Wir wünschen viel Erfolg!

 

Marcel Kessler

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SSV Blau-Weiß Dobbertin e.V.