Auswärtssieg

SV Grün-Weiß Mestlin - SSV Blau-Weiß Dobbertin 1:2 (0:0)

Am 14.Spieltag der Kreisliga Westmecklenburg Ost ging es für unseren SSV Blau-Weiß Dobbertin zum Nachbarn und Tabellenführer Mestlin. Das Hinspiel endete recht  kurios 3:3, nachdem den Mestlinern in doppelter Unterzahl drei Treffer in wenigen Minuten gelangen. Unsere Elf kämpft derzeit erneut mit vielen verletzungsbedingten Ausfällen und so fand sich  Torwart Silvio Henke statt im Tor als Joker auf der Bank wieder. Im Tor der noch immer angeschlagene Thomas Rockenbuch, der erneut eine starke Leistung zwischen den Pfosten abliefern sollte. In der Abwehr David Schack, Henry Borchert und Kapitän Enrico Gall, im Mittelfeld Marcus Grützmacher, Pascal Nüß, Nils Horn-Petersen, Kristof Bockholdt und Danilo Gall, im Angriff Nico Blank und Morteza Ahmadi, auf der Bank Pascal Behnke und Silvio Henke.
Dobbertin übernimmt sofort die Kontrolle über das Spiel, der Ball läuft schön durch die eigenen Reihen, die Gastgeber zunächst abwartend. Der erste Angriff, Abwurf Thomas Rockenbuch zu Henry Borchert, der den Ball kurz führt und dann Nils Horn-Petersen im Zentrum findet. Nils dreht kurz auf, dann der lange Ball in den Strafraum der Mestliner, Morteza Ahmadi völlig frei, der Abschluss jedoch zu überhastet und so landet das Spielgerät in der Fanganlage. Die nächste Szene, Foulspiel an Danilo Gall, Enrico Gall mit dem Freistoß, der Torwart mit Problemen, kann den Ball nur mit Mühe zur Ecke lenken, es bleibt beim 0:0, auch der Eckball ohne Ertrag. Angriff über rechts, Kristof Bockholdt setzt sich schön durch, Pass auf Nils Horn-Petersen, sein Schuss zu unplatziert. Nun auch Mestlin mit ersten Möglichkeiten, dazu einige Fehlpässe bei den Gästen und es macht sich Unruhe breit, unnötig. Das Spiel nun offener, Pascal Nüß mit schönem Lauf über links, findet keinen Mitspieler im Strafraum und bricht ab, findet Morteza Ahmadi an der Strafraumkante, aber dessen Abschluss erneut ohne Erfolg. Nun reißt der Faden bei Blau-Weiß komplett, kein Passspiel mehr, dafür noch mehr Unruhe, Mestlin nun am Drücker.  Die Dobbertiner Defensive jedoch sicher, wie immer starkes Stellungsspiel von David Schack, Thomas Rockenbuch souverän im Tor und so geht es torlos in die Pause.
Nico Blank, der seit Wochen mit starken Knieschmerzen kämpft, wird zur Halbzeit aus dem Spiel genommen, für ihn kommt Pascal Behnke. Dobbertin nun wieder ruhiger, wieder mit mehr Spielanteilen.  Die ersten zehn Minuten passiert nicht viel, dann Freistoß Nils Horn-Petersen von der rechten Seite des Strafraums. Der Ball fliegt hoch in den Fünfer Richtung langer Pfosten, wo Danilo Gall lauert und den Ball in die Maschen haut, ein toller Treffer. Danilo heute vor allem defensiv gefordert, kann wenig offensive  Akzente setzen, ist in diesem Moment aber zur Stelle.
Nun die Gastgeber sichtlich nervös, wollen es erzwingen, obwohl noch viel Zeit bleibt. So kommen die Hausherren zwar zu Möglichkeiten, aber auch Dobbertin hat Raum für Angriffe.  Marcus Grützmacher mit dem Pass auf rechts, Enrico Gall mit der Flanke und Pascal Behnke kommt frei zum Kopfball, der Torwart kann den Ball nur mit Mühe parieren.  Die 72.Minute, Mestlin gefährlich über die linke Seite, der Ball gelangt in den Strafraum und Dobbertin kann den Ausgleich nicht verhindern. Das Spiel nun wieder völlig offen, im Gegensatz zur ersten Halbzeit lässt sich unsere Elf nun aber nicht aus der Fassung bringen und spielt munter weiter. Das Tempo jetzt hoch, beide Teams wittern den Sieg. Die 80.Spielminute, die Abwehr der Gastgeber vertendelt den Ball, Morteza Ahmadi ist zur Stelle, schiebt ein zur 2:1 Führung. Mestlin bäumt sich noch einmal auf, aber der Sieg geht an Blau-Weiß und unsere Jungs zeigen, dass sie trotz Platz 6 in der Lage sind starke Spiele zu machen. In der nächsten Woche empfangen wir den neuen Tabellenführer aus Karow.

 

Marcel Kessler

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SSV Blau-Weiß Dobbertin e.V.