Niederlage in Lübz

Lübzer SV III - SSV Blau-Weiß Dobbertin  2:1 (1:0)

Am 8.Spieltag ging es für unseren SSV Blau-Weiß Dobbertin im siebten Spiel der noch jungen Saison zum Auswärtsspiel gegen die dritte Mannschaft des Lübzer SV. Nach zwei sieglosen Spielen wollte man nun endlich wieder einen Dreier einfahren, doch die Vorzeichen standen bei ganzen 10 Ausfällen nicht gut.

So ersetzte Nico Blank Tim Westphal im Tor, in der Abwehr nur Kapitän Henry Borchert auf seiner Stammposition, dazu Dan Horn und Thomas Rockenbuch. Im Mittelfeld Michael Müller, Sebastian Frädrich, Maik Salewski, Pascal Behnke und Kristof Bockholdt, im Angriff Mirko Späth und Marcel Kessler, auf der Bank Sebastian Müller. An der Seitenlinie der gesperrte David Schack in ungewohnter Position.

Zu Beginn Blau-Weiß mit mehr Spielanteilen, die erste gute Chance für Mirko Späth nach schönem Zuspiel von Sebastian Frädrich,  doch Mirko zu überhastet, knallt den Ball in die Arme des Torwarts. Gerade in dieser Anfangsphase gelingt es Dobbertin die schnellen Aussen Maik Salewski und Kristof Bockholdt in Szene zu setzen, doch die daraus resultierenden Möglichkeiten bleiben ungenutzt. Nun zieht sich Dobbertin zurück, wird tief in die eigene Spielhälfte gedrängt, Thomas Rockenbuch und Michael Müller versuchen ihre Mitspieler nach vorn zu treiben, doch letztlich übernimmt Lübz die Spielkontrolle und kommt immer wieder zu Chancen. Nico Blank nach vielen Jahren mal wieder im Tor, die fehlende Praxis auf dieser Position merkt man ihm an, immer wieder wackelt Nico. Doch durch viel Kampfgeist macht unser alter Hase diesen Nachteil wett, hält vor allem im Eins gegen Eins mehrfach stark und hält sein Team im Spiel. Unsere Elf nur noch mit wenigen Möglichkeiten, Maik Salewski auf Mirko Späth, gehalten, Henry Borchert aus der Distanz, ebenfalls gehalten. Darauf Lübz mit einem starken Schuss aus der Distanz, den Nico Blank mit den Fingerspitzen an die Querlatte lenkt, Glanztat.

So nähert sich Halbzeit eins dem Ende, nun muss die Null stehen, Lübz mit Eckball, Dobbertin klärt nicht entschlossen genug, Schuss aus der Distanz, Querlatte, Nachschuss aus abseitsverdächtiger Position, die Führung für die Gastgeber zu einem denkbar ungünstigem Zeitpunkt.

Dobbertin in Halbzeit zwei zunächst unverändert, braucht etwas Zeit um wieder ins Spiel zu finden, kommt dann jedoch zu sehr guten Chancen. Pascal Behnke raus auf Maik Salewski, weiter auf Mirko Späth, der den Ball direkt aus guter Position auf die kurze Ecke knallt, doch der Torwart der Gastgeber pariert überragend. Auch Lübz weiterhin mit Chancen, doch die Gäste halten das 0:1 und bleiben im Spiel. Dann die 60.Minute, Sebastian Frädrich auf Mirko Späth, der nun über rechts marschiert und den Ball scharf vors Tor spielt, Michael Müller verpasst in der Mitte knapp, doch Maik Salewski ist zur Stelle und knallt den Ball zum Ausgleich ins Netz.

Nun müsste Blau-Weiß den Schwung nutzen, lässt sich jedoch erneut zurück drängen und gibt das Spiel aus den Händen, Lübz reihenweise mit guten Chancen, die entweder Nico Blank oder das Aluminium vereitelt. In der 70. Minute kommt Sebastian Müller für Dan Horn ins Spiel. Dobbertin nur noch mit wenig Entlastung, das Gegentor eine Frage der Zeit. In der 89. Minute das 2:1 für Lübz, für die Gäste der Weckruf, nun attackiert Dobbertin nochmal. Thomas Rockenbuch schaltet sich in die Offensive ein. Marcel Kessler schön auf Maik Salewski, weiter auf Thomas, der den Ball auf der Grundlinie führt und dann auf Marcel Kessler zurücklegt, der jedoch voreilig abschließt und diese tolle Gelegenheit vergibt. So bleibt es beim 1:2, Dobbertin wehrt sich zu spät, trotz der vielen Ausfälle wäre hier mehr drin gewesen, doch unsere Jungs finden an diesem Tag nicht zu ihrem Spiel. Nun heißt es Köpfe hoch und es in den nächsten Spielen besser machen, wir wünschen unserer Elf viel Erfolg!

 

Marcel Kessler

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SSV Blau-Weiß Dobbertin e.V.