Derbysieger

TSV Goldberg II - SSV Blau-Weiß Dobbertin 0:2 (0:0)

Im ersten Spiel der neuen Kreisligasaison wartete direkt ein echter Kracher auf unseren SSV Blau-Weiß Dobbertin, das Derby gegen den Nachbarn aus Goldberg. Die letzten Spiele gegen den TSV waren stets spannende und hitzige Duelle und auch dieses Aufeinandertreffen sollte keine Ausnahme darstellen.
Dobbertin nahezu in Bestbesetzung, Silvio Henke nach langer Verletzungspause zurück in seinem Kasten, die Abwehr mit Henry Borchert, Routinier David Schack und Kapitän Enrico Gall, im Mittelfeld Nils Horn-Petersen, David Gall, Morteza Ahmadi, Kevin Erdmann und Maik Salewski, im Sturm das Duo Kristof Bockholdt und Danilo Gall. Die Bank mit Pascal Behnke, Nico Blank, Marcus Grützmacher und Pascal Nüß stark besetzt.
Zunächst beide Teams etwas zurückhaltend, Dobbertin mit mehr Ballbesitz, dann die 11.Minute, Freistoß Nils Horn-Petersen, bringt den Ball hoch auf Kevin Erdmann, der schön ablegt für Danilo Gall, der nun frei zum Schuss kommt, halb rechts im Strafraum, doch Danilo verzieht knapp. Kurz darauf Nils Horn-Petersen aus der Distanz, pariert.
Die 16.Spielminute, schöner langer Ball von David Schack auf Danilo Gall, die Goldberger Abwehr verschätzt sich, Danilo in Rücklage per Kopf, das war schwierig und das erhoffte 1:0 lässt weiter auf sich warten. David Gall nun mit schönem Zuspiel auf Henry Borchert, doch auch Henry verfehlt die Kiste der Goldberger. Es geht Schlag auf Schlag, die Goldberger wirken bei sommerlichen Temperaturen zeitweise überfordert, Kristof Bockholdt über die rechte Seite, kann sich durchsetzen und den Ball in die Mitte bringen, Kevin Erdmann ist zur Stelle und scheitert am starken Keeper der Gastgeber. Und weiter geht`s, Morteza Ahmadi mit dem hohen Ball an die Strafraumkante, jetzt wird es spektakulär, Danilo Gall nimmt den Ball kurz hoch und setzt direkt zum Fallrückzieher an, sehenswert, jedoch abermals ohne Erfolg. Den Goldbergern gelingen nun ein paar wenige Entlastungsangriffe, die sogar fast zum 1:0 führen, die Abwehr der Gäste jedoch auf der Höhe und auch Schlussmann Silvio Henke scheint an diesem Tag unüberwindbar. Nun kommt etwas Unruhe ins Spiel der Dobbertiner, trotz vieler guter Chancen steht es noch immer 0:0.  Abschlag vom Keeper der Gastgeber, segelt Richtung Mittellinie, dann ein Knall und das Spielgerät fliegt zurück Richtung Absender, Nils Horn-Petersen weckt sein Team mit einem spektakulären Seitfallzieher auf, schöne Szene für die Galerie, die die Spielfreude der Blau-Weißen an diesem Tag verdeutlicht. Dobbertin übernimmt erneut die Kontrolle, Danilo Gall auf seinen Bruder Enrico, drüber, dann direkt erneut das Brüderpaar, diesmal Enrico auf Danilo, schöne Flanke mit links, aber Danilo per Kopf glücklos an diesem Tag. Den Schlusspunkt in Halbzeit eins setzt der starke Nils Horn-Petersen, kann seinem Gegenspieler an der Mittellinie den Ball abnehmen und macht sich nun auf den Weg zum gegnerischen Tor, lässt sich nicht mehr aufhalten, wird jedoch im Strafraum etwas abgedrängt und der Torwart kann seinen Schuss schließlich parieren. Halbzeit.
Dobbertin in der ersten Hälfte klar mit dem Chancenplus, nun zu Beginn des zweiten Durchgang setzt der Gastgeber zunächst auf Ballbesitz. Doch unsere Elf schaut dabei nicht lang zu, Kevin Erdmann, David Gall und Morteza Ahmadi mit toller Kombination, Morteza schließlich auf Danilo Gall, der erneut auf David Gall, Schuss und abgewehrt zum Eckball. Den übernimmt nun der Käpt`n,  bringt ihn hoch hinein, Goldberg kann klären, der Ball gelangt zu Kevin Erdmann, der blitzschnell reagiert. Bevor die Abwehr der Gastgeber herausrücken kann, Kevin mit dem Heber auf Danilo Gall, der diesen Ball per Flugkopfball verwertet und endlich in die Maschen haut, das war überfällig und mehr als sehenswert!
Dobbertin nach dem Tor wieder mit deutlich mehr Ballbesitz. Der starke Nils Horn-Petersen schickt Enrico Gall auf die Reise, der den Ball gefährlich in den Fünfer spielt, Maik Salewski etwas zu spät, spekuliert aber goldrichtig, als der Schlussmann der Gastgeber mit seinem Abwehrchef zusammen prallt, bleibt das Spielgerät einsam vor dem Tor zurück und Maik Salewski kann zum 2:0 einschieben, es ist eine Stunde gespielt.
Jetzt zeigt Dobbertin seine ganze taktische Klasse an diesem Tag, lässt den Ball immer wieder durch die eigenen Reihen laufen, bringt Marcus Grützmacher und Nico Blank für Kevin Erdmann und Morteza Ahmadi ins Spiel und muss sich nun dem letzten Aufbäumen der Goldberger stellen. Doch auch diese Druckphase übersteht Dobbertin, Abwehrchef David Schack und Schlussmann Silvio Henke absolut souverän an diesem Tag.
Die Wechsel der Blau-Weißen sitzen, bringen Sicherheit und Schwung zugleich ins Spiel. Marcus Grützmacher mit der Flanke auf Danilo Gall, doch dieses Mal landet der Kopfball am Gehäuse, einen zweiten Versuch vereitelt der Goldberger Hüter mit starker Glanztat. Der nächste Angriff, Henry Borchert flankt auf Nico Blank, der schön per Kopf ablegt auf Maik Salewski, doch sein Schuss geblockt. Erneut Henry Borchert, nun mit schönem Zuspiel in die Spitze auf den eingewechselten Pascal Nüß, kurzes Dribbling, dann zieht Pascal ab, gehalten. Der starke Torwart der Gäste verhindert ein deutlicheres Ergebnis.
Da die Gastgeber selbst keine Gefahr mehr ausstrahlen, entscheidet der Unparteiische, das Spiel pünktlich abzupfeifen und Dobbertin siegt in diesem Derby hochverdient mit 2:0. Ein starker Auftakt, nun muss die Mannschaft zeigen, dass sie dieses Niveau halten kann.

 

Marcel Kessler

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SSV Blau-Weiß Dobbertin e.V.