Sieg im kleinen Derby!

SSV Blau-Weiß Dobbertin - TSV Goldberg II 15:0 (6:0)

 

Am Pfingstwochenende empfing unser SSV Blau Weiß Dobbertin die zweite Mannschaft des TSV Goldberg zum „kleinen“ Derby im Parkstadion. Den TSV plagen zurzeit große Personalsorgen und so standen zum Anpfiff nur neun Goldberger auf dem Platz, darunter auch Spieler der alten Herren. Im Lauf der ersten Halbzeit konnte man zwar auf zehn Spieler auffüllen, doch die Goldberger sind in  ihrer momentanen Verfassung leider kein ernst zu nehmender Gegner. Es spricht für den Sportsgeist der Gäste trotz allem anzutreten, dafür unseren Respekt!
Unsere Elf spielte mit Nico Blank im Tor, David Schack, Henry Borchert und Enrico Gall in der Abwehr, auf der 6 erneut Sebastian Gayko, der seinen 25. Geburtstag feierte – alles Gute Basti! Kapitän Kevin Erdmann im linken Lauf, rechts Mirko Späth, zentral Paul Kunze und David Heß, im Sturm schließlich Danilo Gall und Nils Horn-Petersen, auf der Bank Neuzugang Sebastian Mamerow.
Die Gäste von Beginn an nur in der eigenen Hälfte, ganze zwei Torschüsse gingen im Spielverlauf auf ihr Konto, der Rest des Spiels gehörte den Dobbertinern. Durch die extrem defensive Ausrichtung der Goldberger befanden sich permanent nahezu alle Spieler in der Hälfte der Gäste. Da fiel es schwer Räume zu schaffen und Lücken zu finden, viel zu oft stand man sich gegenseitig auf den Füßen, die Stürmer unserer Elf wurden vom aufrückenden Mittelfeld überrannt und hingen in der ersten Hälfte ziemlich in der Luft, unsere Abwehr arbeitslos. Nach verhaltenem Anfang rollte die Tormaschine der Gastgeber in der 15. Minute an und war nicht mehr zu stoppen. Alle Torchancen aufzuzählen würde den Rahmen dieses Berichts sprengen, aber wir wollen versuchen alle Tore unterzubringen. In der 15. Minute eröffnet David Heß den Torreigen nach Vorarbeit durch Mirko Späth. In der 24. Minute Handelfmeter für Dobbertin, unser Kapitän Kevin Erdmann wie immer sicher vom Punkt – 2:0. Kurz darauf Ecke durch Mirko Späth, der Ball gelangt zu Danilo Gall, der den Ball direkt aus der Luft nimmt und ins rechte obere Eck donnert, ein tolles Tor! Dann ein schöner Angriff, eingeleitet durch Paul Kunze, Danilo Gall verzögert im Strafraum etwas und passt  zu Nils Horn-Petersen, der den Ball direkt auf Mirko Späth legt – 4:0. Die Gastgeber nun im Dauerangriff, in der 38. Minute Kevin Erdmann allein vorm Tor, umspielt den Torwart und trifft zum 5:0. Zum Abschluss der ersten Hälfte Sebastian Gayko über links, spielt den Ball scharf in die Mitte und Nils Horn-Petersen schiebt ein zum 6:0.
                                                                       In der zweiten Hälfte unverändert die Blau-Weißen im Angriff, Henry Borchert nun zunehmend offensiver, schön auf Danilo Gall, der ohne zu schauen auf Kevin Erdmann passt, ein tolles Zuspiel, Kevin auf Nils, das 7:0. Die Goldberger nun völlig überfordert, David Heß erkämpft den Ball im Mittelfeld, Kevin erneut auf Nils, der dem Torwart im eins gegen eins keine Chance lässt – 8:0.Danach ein doppelter Hattrick unserer Elf, Kevin Erdmann zum dritten Mal auf Nils Horn-Petersen, der das 9:0 per Kopf erzielt, eine Seltenheit bei Nils. In der 68. Minute Eckball durch Mirko Späth, über Umwege gelangt der Ball zu Sebastian Gayko, der seinen Geburtstag per Gewaltschuss krönt – 10:0. Nun wechselt das Trainerduo Ingo Kunze / Peter Goldberg, Sebastian Mamerow kommt für Mirko Späth. 73. Minute, Nils Horn-Petersen allein vorm Tor, überlupft den Torwart der Gäste zum 11:0. In der 80. Minute eine Flanke in den Strafraum durch den unermüdlichen Enrico Gall, die Goldberger können nicht klären, Nils umspielt den Torwart der Gäste – 12:0. Kurz darauf Kevin schön auf Nils, der für die Galerie per Fallrückzieher trifft, aber leider entscheidet der Schiedsrichter auf Abseits. In der 82. Minute ein schöner Pass von David Heß auf Danilo Gall, der den Ball klasse rechts unten einschiebt – 13:0. Darauf unsere Abwehr im Angriff, David Schack taucht im Strafraum der Gäste auf, umspielt den Torwart und passt schön auf Henry Borchert, der leider vergibt. Henry wieder mit einem klasse Spiel, leider glücklos im Angriff. In der 87. Minute Freistoß durch Paul Kunze, Nils per Kopf zum 14:0, der zweite Hattrick, wenn auch dieses Mal nicht lupenrein. Ein tolles Spiel von Nils, sieben Treffer, die ihn an die Spitze der Torjägerliste setzen. David Heß hatte das Spiel mit dem 1:0 eröffnet und setzte nun auch den Schlusspunkt, nach schönem Zusammenspiel mit Nils das 15:0.
Dieses Spiel sollte man mit Sicherheit nicht überbewerten, die Gäste waren hoffnungslos unterlegen. Oft erlebt man in solchen Spielen, dass Mannschaften den Kopf verlieren  und jeder zeigen will, was er so kann. Unsere Elf blieb hingegen diszipliniert, zeigte sich mannschaftlich geschlossen und selbstbewusst, es wurden schöne Spielzüge gezeigt und tolle Tore erzielt. In der nächsten Woche geht es zum Tabellenführer nach Karow, sicher ein anderes Kaliber und eine gute Gelegenheit zu zeigen, wo unsere Mannschaft tatsächlich steht. Viel Erfolg! 

 

Marcel Kessler

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SSV Blau-Weiß Dobbertin e.V.