Sieg im Derby

TSV Goldberg II - SSV Blau-Weiß Dobbertin 0:5 (0:2)

Am 15.Spieltag der Kreisliga ging es für unseren SSV Blau-Weiß Dobbertin zur zweiten Mannschaft des TSV Goldberg. Die Spiele gegen den TSV haben stets alles zu bieten, was von einem Derby erwartet wird. Die junge Truppe von Trainer Hans Winter spielte bisher eine sehr gute Saison, doch heute sollte unsere Mannschaft, nach zuletzt erfolglosen Spielen, ein Zeichen setzen.
Trotz starkem Spiel in der Vorwoche wurde unsere Elf gleich mehrfach von Trainer Marcel Kessler umgestellt.
So begannen wir mit Kapitän Kevin Erdmann im Tor, davor die Dreierkette mit Sebastian Gayko im Zentrum und den Außenverteidigern Henry Borchert und David Schack, auf der Doppelsechs David Heß und Michael Müller, Nils Horn-Petersen auf der 10, im Lauf Sebastian Frädrich und Johannes Krüger, im Sturm Nico Blank und Danilo Gall, auf der Bank zunächst Sebastian Mamerow, Pascal Behnke und Kristof Bockholdt.
Unsere Jungs von Beginn an hoch konzentriert. Von außen wurde von den Heimfans immer wieder Unruhe ins Spiel gebracht, doch unsere Mannschaft unbeeindruckt. Der Trainer der Goldberger sorgt schließlich für etwas Ruhe, eine sehr faire Geste!
Die Kontrolle über das Spiel hat Blau-Weiß, auch wenn die Gastgeber vor allem im Zentrum gut mithalten. Erste Torchancen werden durch den TSV noch geblockt, doch in der 22.Minute findet ein langer Abstoß von Kevin Erdmann Stürmer Danilo Gall, der mit kurzer Finte Verteidiger und Torwart gleichzeitig verwirrt, sein Schuss platziert im oberen rechten Eck, das 1:0. Danilo immer wieder mit starken Finten, spekuliert oft bei langen Bällen und ist durch die Goldberger kaum zu stoppen.
Nur drei Minuten später Johannes Krüger über rechts, mit einem Flügelwechsel auf Nils Horn-Petersen, der den Ball in den 16er erneut auf Hannes bringt. Dieser versucht den Ball in die Mitte zu spielen, rutscht jedoch etwas ab und so landet der Ball im langen Eck, das 2:0. Hier haben wir das Quäntchen Glück, das zuletzt etwas fehlte.
In der Folge einige gute Möglichkeiten, aber kein weiteres Tor. Die Goldberger kommen nun zu mehr Spielanteilen und oft lässt sich ihr starkes Zentrum nur durch Foulspiel stoppen, die darauffolgenden Freistöße jedoch allesamt ungefährlich. Unsere Elf defensiv sehr stabil, David Schack und Henry Borchert lassen ihren Gegenspielern keinen Zentimeter Raum, Sebastian Gayko als letzter Mann fehlerlos. Dazu Kevin Erdmann im Tor mit einem klasse Spiel, hält seinen Kasten schadlos, beteiligt sich am Spiel und beruhigt so seine Vorderleute. Zur Pause bleibt es beim 2:0.
Unsere Elf zur zweiten Halbzeit nur mit einer Umstellung, Henry Borchert und David Schack tauschen die Seiten, um unnötigen Provokationen aus dem Weg zu gehen. Kurze Aufregung durch eine Platzwunde bei David, doch Michael Müller ist zur Stelle und es kann weiter gehen.
Die Gastgeber versuchen nun die Kontrolle zu übernehmen, doch in der 48. Minute findet ein schöner Eckball von Nils Horn-Petersen den völlig freistehenden Danilo Gall, der den Ball ins lange Eck köpft, das 3:0.
In der 51.Minute ein Freistoß von Nils Horn-Petersen, Danilo Gall zeigt kurz an, hinterläuft die Abwehr und erreicht den langen Ball von Nils vorm TSV-Keeper, das 4:0. Goldberg nun stehend k.o. Kurz darauf trifft ein Freistoß von Nils leider nur den Außenpfosten. In der 62.Minute wird ein Schuss vom starken Sebastian Frädrich geblockt, David Heß gedankenschnell, schnappt sich den Ball und ist nun nicht mehr zu stoppen, sein Schuss unhaltbar, das 5:0. David hatte zuletzt meist Defensivaufgaben übernommen und sich so in den Dienst der Mannschaft gestellt, nun belohnt er sich mit einem sehenswerten Treffer. Das Spiel nun entschieden, doch es bleibt intensiv, Sebastian Gayko will unbedingt die Null halten und treibt seine Mitspieler unaufhörlich an.
Pascal Behnke kommt für Nico Blank, der heute erneut eine starke Ergänzung für Danilo Gall war, da er durch intensives Laufspiel immer wieder Räume für seine Mitspieler öffnet. Pascal gleich mit schöner Kombination mit Nils Horn-Petersen, sein Schuss leider geblockt.
Michael Müller geht immer wieder lange Wege und beteiligt sich fast unbemerkt an nahezu allen Angriffen am heutigen Tag, ein sehr gutes Spiel von der neuen Nummer 10 der Blau-Weißen, vor allem zum Ende zeigt Micha sein starke Kondition. In der 81. und 84. Minute kommen auch Sebastian Mamerow und Kristof Bockholdt zu Kurzeinsätzen. Michael Müller tankt sich ein letztes Mal durch, sein Pass erreicht den mitgelaufenen Sebastian Mamerow leider nicht und so endet dieses starke Spiel unserer Elf mit einem deutlichen 5:0. Vor allem das mannschaftlich geschlossene Auftreten der Blau-Weißen machte heute den Unterschied und das Ergebnis geht auch in dieser Höhe völlig in Ordnung. Nun heißt es für unsere Jungs diesen Weg weiter zu gehen, am nächsten Wochenende geht es dann gegen die zweite Mannschaft aus Sternberg. Wir freuen uns auf unser erstes echtes Heimspiel in dieser Saison in Dobbertin und hoffen auf reichlich Unterstützung!

 

Marcel Kessler

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SSV Blau-Weiß Dobbertin e.V.