Endrunde - Erwartungen nicht erfüllt!

 

An diesem Wochenende trat unsere Mannschaft in Parchim bei der Endrunde der Hallenkreismeisterschaft an, Gegner waren  FC Rastow 07, Empor Grabow, Hagenower SV II , der SV Karow und SC Parchim II. Wir hatten uns einiges vorgenommen, konnten unsere Erwartungen aber leider nicht erfüllen.
Im Tor stand für uns Nils Horn-Petersen, im Spielaufbau Kapitän Enrico Gall, Paul Kunze und Henry Borchert, die Offensive übernahmen Danilo Gall, David Heß, Sebastian Frädrich, David Schack und Sebastian Mamerow.
Im ersten Spiel trafen wir auf den FC Rastow 07. Dieses Spiel haben unsere Jungs im Griff und gehen nach schöner Vorlage von Nils Horn-Petersen durch David Heß in Führung. Viel tut sich danach nicht, defensiv steht Blau-Weiß gut, ein weiteres Tor gelingt aber nicht und schließlich nutzt Rastow einen Fehler in unserer Defensive kurz vor Schluss zum Ausgleich. Hier haben wir unnötig Punkte liegen lassen. Danach trafen wir auf den Turnierfavoriten aus Grabow, die von rund 50 mitgereisten Anhängern angefeuert wurden. Grabow verlässt sich einzig auf Distanzschüsse, unsere Abwehr sicher, aber die Teamfouls  häufen sich auf beiden Seiten. Wir erspielen uns einige Torchancen, erzielen jedoch kein Tor. Unsere Elf zuerst mit dem vierten Teamfoul, beim fälligen 10-Meter ist Nils Horn-Petersen leider chancenlos. Unsere Jungs versuchen danach alles. Kapitän Enrico Gall verletzt sich bei einem Zusammenprall mit dem Grabower Torwart, kann aber zum Glück im nächsten Spiel wieder antreten. Die Grabower Anhänger bejubeln und besingen Enricos Verletzung, sportliche Fairness sieht anders aus. Dieses zweite Spiel verlieren wir also knapp und etwas unglücklich.
Im dritten Spiel ging es gegen den Tabellenführer unserer Kreisliga, den SV Karow. Einen langen Ball von Nils Horn-Petersen lässt ein Karower Verteidiger zu weit springen, Enrico Gall gedankenschnell, Doppelpass mit David Heß und es steht 1:0, eine schöne Aktion. Auch dieses Spiel haben wir im Griff, David Heß nach schönem Solo an die Querlatte, schade. Dann fängt ein Karower Angreifer einen Pass von Nils Horn-Petersen ab  und schiebt zum Ausgleich ein. Kurz darauf Eckball Karow und das 1:2, unsere Truppe nun geschockt, kann das 1:3 nicht verhindern. So stehen wir nach drei Spielen bei nur einem Punkt und langsam sinken die Köpfe unserer Jungs.
Im Spiel gegen die zweite Mannschaft vom SC Parchim erspielen sich unsere Jungs viele gute Chancen, nutzen aber keine und verlieren erneut unglücklich 0:1. An diesem Tag läuft nicht viel zusammen. Im letzten Spiel gegen Hagenow versucht Blau-Weiß nochmal alles, ein Tor will erneut nicht gelingen und es bleibt bei einem Punkt und damit dem 6.Platz.
Das Turnier wird im letzten Spiel zwischen Karow und Grabow entschieden, Grabow braucht den Sieg, gelingt dies nicht, ist der FC Rastow der neue Kreismeister. Die Grabower genießen nicht viele Sympathien in der Halle, nachdem einer ihrer Anhänger eine Schlägerei im Block der Rastower Fans beginnt. So etwas braucht unser Sport nicht. Grabow sieht lange wie der Sieger aus, führt 1:0 und Markus Schümann, Kapitän der Karower lässt Chance um Chance liegen. Es bleiben 10 Sekunden auf der Uhr, Schümann nochmal mit einer Chance und tatsächlich mit dem Ausgleich, lässt sich vom Rastower Block feiern. Der FC Rastow somit Kreismeister, Glückwunsch an dieser Stelle! Nils Horn-Petersen wird bester Torwart, vor allem nach seiner Leistung in der Vorrunde nicht unverdient. Grabow hingegen geht völlig leer aus, beim 10-Meter-Schiessen um die Torjägerkanone scheitert der Grabower Spieler an Nils Horn-Petersen und so geht dieser Titel ausgerechnet an den Karower Markus Schümann.
Die Teilnahme an dieser Endrunde war für uns bereits eine tolle Sache, trotzdem überwiegt natürlich die Enttäuschung, nachdem uns an diesem Tag einfach nichts gelingen wollte. Wir freuen uns nun auf das Ende des Winters und den Beginn der Rückrunde.

 

Marcel Kessler

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SSV Blau-Weiß Dobbertin e.V.